Diorama "Die Oppauer Dampfnudel" oder "Obbar'r Dambnudle"

Mit Oppau und den Oppauern wird die Dampfnudel verbunden. Dies geht auf ein Ereignis im späten 18. Jahrhundert zurück, welches im Lied „Obbar’r Dambnudle“ von Karl Räder beschrieben wird. Natürlich haben die Oppauer auch ein eigenes Rezept für ihre Dampfnudel niedergeschrieben von Karl Böhmer.

 

Leider findet sich dies Geschichte nicht im Heimatmuseum für Oppau, Edigheim und Pfingstweide dem Karl-Otto-Braun-Museum. Der Förderverein möchte hier Abhilfe schaffen und wird hierfür ein kleines Diorama mit Flachfiguren aus Zinn erstellen. Auch auf der Internetseite des Vereins zur Förderung des Karl-Otto-Braun-Museums e.V. wird es eine eigene Rubrik „Oppau und die Dambnudle“ geben.

 

Die Arbeiten sollen bis Ende 2013 abgeschlossen sein.

 

Text J.Meyer

Flachfiguren für "Oppauer Dampfnudel" Foto J.Meyer
Das ferige Diorama "Obbarer Dambnudle" Foto J.Meyer