Diorama "Treidler am Frankenthaler Kanal"

Die Abteilung „Der Rhein und Frankenthaler Kanal“ verfügen mit nunmehr vier Dioramen und der reichlichen Bebilderung über eine sehr gute Visualisierung der Thematik. Doch findet man zur Zeit noch nichts über die schwere Arbeit der Treidler.

 

Links und rechts des Kanals, wie auch am Rhein selbst, waren Wege, die sogenannten Treidlerpfade, angelegt. Auf diesen Wegen wurden die Lastkähne durch Menschenkraft zum Teil auch mit Pferden gegen die Strömung des Flusses bzw. auf dem Kanal vom oder zum Rhein gezogen.

 

Eine Statue eines Treidlers findet man zur Erinnerung an diese schwere Arbeit am Kanalmuseum in der Nachtweide.

 

Für das Karl-Otto-Braun-Museum soll nun ein kleines Diorama mit Flachfiguren aus Zinn entstehen. Hierbei wird der Vorteil der flachen Figuren genutzt und die Szene in einem Bilderrahmen dargestellt.

 

Es ist geplant das Diorama bis Ende 2013 fertigzustellen und an Weihnachten den Museum zu übergeben.

 

Text J.Meyer

Flachfiguren für "Treidler am Kanal", bemalt J.Meyer Foto J.Meyer
Das fertige Diorama "Treidler am Frankenthaler Kanal" Foto J.Meyer