Überarbeitung der Stellwände "Das 20. Jahrhundert"

Blick auf die Stellwände; im Vordergrund die neuen Tafeln Foto J.Meyer

Im Zuge der Neugestaltung 1981 bzw. der Erarbeitung des neuen Ausstellungskonzeptes mit der Museumsleitung 1994 wurde auch die jüngere Geschichte unserer Stadtteile Oppau, Edigheim und damit auch die Pfingstweide im Museum aufgenommen. Dies sollte mit Hilfe von Informationsstellwänden geschehen. Es wurde eine Gliederung in die folgenden vier Bereiche festgelegt:

  • Oppau wird Stadt
  • Industrialisierung und sozialer Wandel
  • Drittes Reich und demokratischer Neubeginn
  • Ausbau und neue Entwicklungen

 

Der ursprüngliche Aufbau wurde mit den im Bild zu sehenden Stellwänden realisiert. Die Informationstexte und Bebilderung wurde unter Verwendung von Bilderrahmen an diesen angebracht. Diese Lösung erwies sich im Museumsbetrieb als wenig praktikabel und ansehnlich.

 

Nach der Sanierung aller 15 Ausstellungsräume im Zeitraum von 1998 bis Februar 2000 wurde vom Förderverein in Zusammenarbeit mit der Museumsleitung die Überarbeitung der Stellwände in Angriff genommen. Die Bilder und Texte aus den Rahmen wurden überarbeitet und auf Tafeln durch laminieren angebracht. Diese Informationstafeln wiederum wurden an die Stellwände angeklebt und später verschraubt.

 

Leider konnte die letzte Abteilung "Ausbau und neue Entwicklungen" durch ungünstige Umstände und Krankheit bei der Museumsleitung in dieser Art nicht fertiggestellt werden. Inzwischen war auch dieses Konzept überholt und nicht mehr zeitgemäß. Daher hat sich der Förderverein in Zusammenarbeit mit Frau Marita Hoffmann von Llux Datenverarbeitung GmbH (Druck, Gestaltung), Herr Dr. Peter Bilhöfer (Texte, Inhalt) und den Herren Dr. Stefan Mörz, Dr. Jürgen Becker vom Stadtarchiv Ludwigshafen (Texte, Bilder) entschieden die Stellwände nochmals komplett zu überarbeiten. Die einzelnen Tafeln sollen in einem hochwertigen Druck hergestellt werden. Sie sollen des weiteren jeweils einen Titel als Überschrift erhalten und somit eine weitere thematische Untergliederung in den einzelnen Abteilungen erfolgen.

 

Zur Zeit sind die Abteilungen 1 "Oppau wird Stadt" und 4 "Ausbau und neue Entwicklungen" im neuen Design fertiggestellt (siehe Foto im Vordergrund). Die Abteilung 2 "Industrialisierung und sozialer Wandel" konnte im Spätsommer 2012 ebenfalls abgeschossen werden. Für die Abteilung 3 sind die Informationstexte geschrieben. Die Bildauswahl und Gestaltung wird zur Zeit erstellt. Wir hoffen, dass dieses Projekt bis Mitte 2013 abgeschlossen werden kann.

 

 Text J.Meyer